Literatur am Nachmittag

Der Stadtseniorenrat Tübingen e.V. veranstaltet
an jedem 1. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr eine Lesung im

Luise Wetzel-Saal im Luise-Wetzel-Stift,
Beim Herbstenhof 15, 72076 Tübingen

Sind Sie an Literatur interessiert? Wollen Sie Autorinnen und Autoren aus der Region bei Lesungen aus ihren Werken selbst einmal hören? Kommen Sie lieber nachmittags statt abends? Dann laden wir Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei!

Am Dienstag, 7. Mai 2019 um 16.00 Uhr

liest Olaf Nägele aus seinen Kurzgeschichten „Da schwätzed mir net lang!“

Er ist ein knitzer, schwäbischer Dichter, in Esslingen 1963 geboren und dort auch wohnhaft. Es geht ihm um die zwischenmenschliche Kommunikation, die nicht unbedingt eine Stärke der Schwaben ist, um  Einblicke in die schwäbische Seele, gut verpackt in tief- bis irrsinnigen Dialogen und skurrilen Geschichten.

Am Dienstag, 4. Juni 2019 um 16.00 Uhr

liest Kurt Oesterle aus seinem neuen Werk: „Die Erbschaft der Gewalt“

Wie lange wirken Kriege nach? Nicht materiell, sondern mental, »traumatisch«? Dieser Frage geht Kurt Oesterle in seinen Essays nach. Einmal indem er die eigene Familiengeschichte seit 1914 erforscht und die »Erbschaft der Gewalt« zutage fördert, die über drei Generationen weitergegeben wurde.