Literatur am Nachmittag

Der Stadtseniorenrat Tübingen e.V. veranstaltet
an jedem 1. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr eine Lesung im

Luise Wetzel-Saal im Luise-Wetzel-Stift,
Beim Herbstenhof 15, 72076 Tübingen

Sind Sie an Literatur interessiert? Wollen Sie Autorinnen und Autoren aus der Region bei Lesungen aus ihren Werken selbst einmal hören? Kommen Sie lieber nachmittags statt abends? Dann laden wir Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei!

Am Dienstag, 4. Dezember 2018 um 16.00 Uhr

liest Peter Prange aus seinem Roman „Unsere wunderbaren Jahre

„Unsere wunderbaren Jahre“ erzählt eine Familiengeschichte in der Nachkriegszeit. Es geht um das Leben dreier Fabrikantentöchter, die ihren Weg suchen. Sie haben ganz andere Träume als der Vater, der die Firma in die Hände der Töchter geben möchte. Peter Prange lässt die Nachkriegszeit vom Beginn der D-Mark bis zur neuen Euro-Währung in starken Farben aufleben.

Im Januar findet keine Lesung statt

Am Dienstag, 5. Februar 2019 um 16.00 Uhr

liest Gertrud Scheuberth aus ihrem Buch „Das blaue Gehwegschild“.

Die kleine Lena geht an der Hand des Vaters spazieren. Der Vater zeigt dem Kind eine friedliche, schöne und manchmal ein wenig abenteuerliche Welt. Die Fragen nach der Vergangenheit des Vater – „em Griag“ – werden später drängender. Lena sucht Antworten.

Am Dienstag, 5. März 2019 um 16.00 Uhr

liest Holle Elke Nast aus „Alte Sehnsucht Norwegen“.

Eine wahrhaft aufregende Reise brachte die Abiturientin nach Norwegen. Das war noch so bald nach dem Krieg, dass die Norweger sich noch gut erinnern konnten an Überfall, Kampf, Besetzung und Widerstand.

Der zweite Teil des Buches besteht aus einer Reise, die jene Abiturientin, jetzt gesetzte Frau und Mutter, mit ihrem Mann nach Norwegen unternimmt. ….Auf einer Reise ins Nordland können Erlebnisse dramatisch sein. Denen will man nicht vorgreifen (Klappentext des Buches).