Literatur am Nachmittag

Der Stadtseniorenrat Tübingen e.V. veranstaltet
an jedem 1. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr eine Lesung im

Luise Wetzel-Saal im Luise-Wetzel-Stift,
Beim Herbstenhof 15, 72076 Tübingen

Sind Sie an Literatur interessiert? Wollen Sie Autorinnen und Autoren aus der Region bei Lesungen aus ihren Werken selbst einmal hören? Kommen Sie lieber nachmittags statt abends? Dann laden wir Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei!

Am Dienstag, 4. Juni 2019 um 16.00 Uhr

liest Kurt Oesterle aus seinem neuen Werk: „Die Erbschaft der Gewalt“

Wie lange wirken Kriege nach? Nicht materiell, sondern mental, »traumatisch«? Dieser Frage geht Kurt Oesterle in seinen Essays nach. Einmal indem er die eigene Familiengeschichte seit 1914 erforscht und die »Erbschaft der Gewalt« zutage fördert, die über drei Generationen weitergegeben wurde.

Am Dienstag, 2. Juli 2019 um 16.00 Uhr

liest Heidemarie Köhler 

aus Mitten im Sommer – Wolkig bis heiter – zur Lesung bringt sie Texte mit, die von Sommerlust und Sommerlast handeln. Manchem scheint die Sonne zu stark, für manche ist der Himmel zu blau – aber was, wenn der Sommer gar nicht kommen will?

Die Autorin lebt in Reutlingen und schreibt Kurzprosa und Romane, gelegentlich ein Gedicht.

Am Dienstag, 6. August 2019 um 16.00 Uhr

liest Wolfgang Kirschner

aus seinem Erzählband „Huch, das Leben“ Texte zum Schmunzeln und Nachdenkliches. Wir erfahren welchen Stellenwert ein halbes Gläsle Wein in der schwäbischen Dankesbezeigung hat, weshalb ein Fünfjähriger sich kurzerhand selbst einschult oder welche Fallstricke in einer Buchhandlung lauern können. Und was hecken zwei Halbwüchsige angesichts der großen Langeweile der Sommerferien aus? Ach ja, der Sommer, wir lieben ihn, obwohl er eine so stressige Jahreszeit sein kann?

Am Dienstag, 3. September 2019

keine Lesung

Wegen einer Einweihungsfeier im Luise-Wetzel-Stift